Aus dem Amtsblatt vom 14.12.2018:

Jugendgemeinderat berichtet im Verwaltungs- und Kulturausschuss

In der Sitzung vom 4. Dezember 2018 berichtete der Jugendgemeinderat zur Halbzeit seiner Amtsperiode über seine Arbeit in den vergangenen 12 Monaten, über aktuelle Themen im Gremium und lieferte zudem einen Ausblick auf geplante Projekte.

Jugendgemeinderatsvertreter Raphael Müssig ging in seinem Bericht auf eine Vielzahl von erfolgreich umgesetzten Aktionen des Gremiums ein. Er streifte in seiner Präsentation ebenso die gelungene Arbeit in und mit städtischen Gremien wie konkrete eigene Projekte zum Wohle der Böblinger Jugend. So berichtete er u. a. von der Mitarbeit an der Kinderolympiade zum Weltkindertag, von der Aktion „Politik nah an der Jugend“, bei der Politiker Schulen besuchen und mit Jugendlichen ins direkte Gespräch kommen, und vom erfolgreichen Antrag zum Ausbau des WLANs an den Böblinger Schulen. Als nächstes will das Gremium das traditionelle „SamstagNachtTurnier“ am 15. Dezember 2018 auf der Diezenhalde unterstützen.

Für die Arbeit der Böblinger Jugendvertretung gab es von den Patinnen und Paten aus dem Gemeinderat viel Lob und Anerkennung.

Der Jugendgemeinderat vertritt als gewählte Interessensvertretung der Böblinger Jugendlichen deren Themen gegenüber der Stadtverwaltung, dem Gemeinderat und dem Oberbürgermeister. Gleichzeitig wird das Gremium von der Stadt bei jugendrelevanten Themen gehört und besitzt das Rede- und Antragsrecht.